Demnächst:
Jul
15
So
13:00 10. Hot-Jazz-Festival „The Three... @ Britzer Garten
10. Hot-Jazz-Festival „The Three... @ Britzer Garten
Jul 15 um 13:00
CALL OF NEW ORLEANS mit Ottilie beginnen das Programm. Danach spielt ‚Der Mann aus Texas‘, Johannes Dahl mit Aleksandr Kutnevic Boogie-Woogie Piano; dann NEW ORLEANS CALIENTE mit Ute-Francesca Kannenberg, es folgt ein Piano-Solo von (der Name des Solisten kommt[...]
Okt
5
Fr
19:00 Jazz am ersten Freitag, Benefizk... @ Gemeindehaus Nikolassee/Klepper Saal
Jazz am ersten Freitag, Benefizk... @ Gemeindehaus Nikolassee/Klepper Saal
Okt 5 um 19:00
Jazz am ersten Freitag, im Gemeindehaus Nikolassee. Benefizkonzert für den Erhalt und Betrieb des Gemeindehauses Es darf getanzt werden.

Olaf

 

Olaf  GröndahlOlaf Gröndahl

tat im kirchlichen Posaunenchor die ersten Blechbläserschritte zusammen mit einem Tenorhorn und begann Ende der 50er Jahre mit Detwin Johannsen New-Orleans-Jazz im Stil von William Gary ’Bunk’ Johnson, ’King’ Oliver und Jelly Roll Morton zu spielen*) . Die erste Band hieß ’Old Vehicle Jass Band’, dann war es das  ’Dreamland Orchestra’, später das ’Original Superior Orchestra’. Zusammen mit den ’Plantation Stomp Kings’, bei denen Heiner Ranke mitspielte und ’Papa Ko’s Jazzing Babies’ gab es 1965 ein legendäres Jazzkonzert im überfüllten Audi Max der FU Berlin. Nach mehrjähriger Spielpause mit ’Dorothe’s Jazz Serenaders’ immer noch oder wieder King-Oliver-, Clarence-Williams-, Tiny-Parham  inspirierter NO-Jazz. 30-jähriges Bandjubiläum war 2010 (www.basinstreet.de).

*) Detwin spielte bis vor wenigen Jahren mit ’La Foot Creole’ New-Orleans-Jazz und mit ’Jazzbo’ Jamaica-Jazz –www.jazzbo.de – und half gern mit seinen Reeds oder als Pianist bei N.O.C. aus.